Netzwerk Fortbildung
Wasserzeichen

Fortbildungsprogramm

Digitale Lerngemeinschaften (DiLe)
Netzwerk Fortbildung
Foto: Unsplash

Fragen Sie sich ab und an, was Sie von Praxissemesterstudierenden an Ihrer Schule erwarten können, wünschen Sie sich eine stärkere Vernetzung mit der Universität und sehen die Digitalisierung diesbezüglich als Chance?

Dann könnte Sie unser BMBF-gefördertes Projekt DiLe interessieren. DiLe steht für „Digitale Lerngemeinschaften zur kohärenten Lernbegleitung im Jenaer Modell der Lehrerbildung“.

Über unser digital aufbereitetes Fortbildungsprogramm können sich interessierte Lehrkräften über aktuelle Lehrinhalte aus den Bildungswissenschaften und den Fachdidaktiken informieren, sich selbst weiterbilden und sich mit der Uni und anderen Lehrkräften in ganz Thüringen über Fragen und Herausforderungen austauschen.

Belegbare Module

Mit der Teilnahme an DiLe entscheiden Sie sich für ein Fortbildungsprogramm im Baukastenprinzip. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich zeitlich flexibel und interessengeleitet entscheiden, mit welchen Modulen sie sich beschäftigen wollen. Die Module lassen sich kombinieren oder einzeln absolvieren.

Zwei Personen, arbeitend vor Notebooks
Rolle - Unterrichtskommunikation - Transfer
Bunte Regenschirme vor blauem Himmel
Umgang mit der Heterogenität der Schülerschaft
Modul C
Deutsch, Chemie/Naturwissenschaften, Sozialkunde

Einstieg

Der Einstieg in das Programm ist problemlos zu verschiedenen Terminen ab September/Oktober 2021 und ein weiteres Mal im März 2022 möglich. Nach der Anmeldung über das folgende Formular kontaktieren wir Sie für weitere Informationen und Termine für ein digitales Kick-off-Meeting per Webex.

Informationsveranstaltungen

Modul A
28.4.2022 16:00-17:30 h, Kick-Off-Meeting, Durchgang Frühjahr 2022

Modul B
Termine folgen. Zudem können Starttermine individuell vereinbart werden.

Modul C - Deutsch
Termine folgen

Modul C - Chemie
Termine folgen

Modul C - Sozialkunde
Termine folgen                               

Anmeldung

HIER geht es zur Anmeldung.

Was ist noch wichig? FAQs

Anmeldung und Ablauf

1. Wie kann ich mich anmelden? Eintrag erweitern

Über das Anmeldeformular auf dieser Website. HIER geht es zur Anmeldung.

2. Wie geht es nach der Anmeldung weiter? Eintrag erweitern

Nach der Anmeldung bekommen Sie von den Modulverantwortlichen eine Einladung zum Kick-off-Meeting und weitere Materialien zum Modul. Außerdem erhalten Sie alle notwendigen Kontaktdaten. Die weitere Begleitung erfolgt individuell und in erster Linie per Email.

3. Welche Voraussetzungen müssen für die Anmeldung gegeben sein? Eintrag erweitern

Interesse an Beratung/Begleitung von Studierenden und Lehramtsanwärter/innen (eine aktuelle Begleitung einer Person ist nicht erforderlich); Interesse an Themen der Lehrer-Schüler-Interaktion, der Unterrichtsbeobachtung sowie pädagogischen und fachdidaktischen Fragestellungen des Lehrkräftehandelns; Mitwirkung und Unterstützung der wiss. Begleitforschung des Projekts.

4. Wann startet das Programm? Eintrag erweitern

Mit einem gemeinsamen Kick-off-Meeting im September/Oktober 2021 und einem zweiten im März 2022 wird ein Startpunkt gesetzt. Wenn Sie sich über das Anmeldeformular angemeldet haben, bekommen Sie eine persönliche Einladung. Wenn Sie zu dem Termin nicht können, verabreden die Modulverantwortlichen mit Ihnen individuelle Starttermine.

5. Ich habe zu spät von der Fortbildung erfahren bzw. konnte nicht an der Kick-off-Veranstaltung teilnehmen. Kann ich auch später in das Programm einsteigen? Eintrag erweitern

Nach individueller Absprache mit den Modulverantwortlichen ist auch ein späterer Einstieg möglich.

6. Verfolgt das Programm einen festen Zeitplan? Eintrag erweitern

Nein, nach dem Kick-off-Meeting kann jede/r Teilnehmende die Module individuell bearbeiten und wird dabei von den Modulverantwortlichen begleitet.

7. Muss ich an Präsenzveranstaltungen teilnehmen? Eintrag erweitern

Nein, das Kick-off-Meeting wird ein Online-Meeting über Webex sein. Ziel des Kick-off-Meetings ist es v.a. über den Programmablauf zu informieren und die Teilnehmenden untereinander zu vernetzen. Die weitere Kommunikation mit den Modulverantwortlichen läuft hauptsächlich über die Lernplattform Moodle. Einige Module, z.B. Sozialkunde, planen eine Abschlussveranstaltung am Ende der Laufzeit, die bei Bedarf und nach Möglichkeit als Präsenzveranstaltung stattfinden kann.

8. Wie erfolgt die Begleitung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Projekt? Eintrag erweitern

Jedes Modul startet zweimal im Schuljahr mit einem digitalen Kick-off-Meeting (im September/Oktober und im März). Danach können die Teilnehmenden ihre Bearbeitungszeit frei einteilen. Bei Fragen stehen Ihnen die Modulverantwortlichen zur Verfügung.

9. Wie erfolgt die Kommunikation mit den Modulverantwortlichen? Eintrag erweitern

Nach der Anmeldung bekommen Sie von den Modulverantwortlichen per Mail alle weiteren Informationen zum Ablauf und zur Kommunikation zugesandt. Bei Fragen können Sie auch jederzeit Kontakt aufnehmen über dile@uni-jena.de.

10. Wie viel Zeit habe ich, um ein Modul zu bearbeiten? Eintrag erweitern

Jedes Modul kann im ersten oder zweiten Halbjahr des Schuljahres 2021/2022 durchlaufen werden. Sie haben also etwa 5 Monate Zeit für die Bearbeitung.

11. Mit welchem Arbeitsaufwand pro Modul muss ich rechnen? Eintrag erweitern

Ein Modul besteht aus mehreren Bausteinen/Lernfeldern. Jede/r Teilnehmende kann selbst entscheiden, welche Bausteine/Lernfelder in einem Modul bearbeitet werden. Werden alle Bausteine in einem Modul bearbeitet, sollten 10-12 Stunden Zeit eingeplant werden, sonst entsprechend weniger.

12. Kann ich mehrere Module gleichzeitig belegen? Eintrag erweitern

Ja, grundsätzlich ist es möglich, mehrere Module gleichzeitig zu belegen. Hier würde sich der einzuplanende Zeitaufwand entsprechend erhöhen. Bei Interesse an mehreren Modulen empfehlen wir, die Anmeldung auf die beiden Schulhalbjahre zu verteilen.

Sonstiges

1. Was ist mit "Lerngemeinschaft" in DiLe gemeint?/Wer gehört zu einer Lerngemeinschaft bei DiLe? Eintrag erweitern

Zur Lerngemeinschaft gehören neben Bildungswissenschaftlerinnen und Bildungswissenschaftlern sowie Fachdidaktikern und Fachdidaktikerinnen in erster Linie Studierende im Praxissemester und ihre Mentorinnen und Mentoren. Doch auch Lehrkräfte an verschiedenen Schulen Thüringens wie auch Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter können sich bei DiLe miteinander vernetzten. Letztendlich wird jeder in verschiedenen Settings zum Lernenden und agiert an anderer Stelle als Expertin bzw. Experte.

2. Wird das Programm als Fortbildung anerkannt? Eintrag erweitern

Für jedes Modul wird beim Thüringer Institut für Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung u. Medien (ThILLM) ein Antrag auf Anerkennung als Fortbildung gestellt. Ziel ist es, für jedes Modul eine eigene Fortbildungsnummer zu bekommen.

3. Erhalte ich ein Abschlusszertifikat? Eintrag erweitern

Ja, nach Abschluss eines jeden Moduls, erhalten Sie ein individuelles Zertifikat.

4. Fallen Kosten an? Eintrag erweitern

Nein, die Fortbildung ist für alle Teilnehmer völlig kostenfrei.

5. Wie wird mit meinen persönlichen Daten umgegangen? Eintrag erweitern

Wir speichern Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur administrativen Abwicklung der Fortbildungsmodule. Nach Ende des Projektes werden Sie umgehend und vollständig gelöscht. Näheres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung im Anmeldeformular.

Kontakt